LESUNGEN – INFORMATIONEN – DISKUSSIONEN

Das Kulturinstitut scribere et legere veranstaltete am 14. Mai 2018 in den Räumlichkeiten der „Old School“ einen Leseabend mit wichtigen Zusatzinformationen in Bezug auf die neue Datenschutzverordnung.

Nach einigen organisatorischen Mitteilungen über die neue ab 25.05.2018 gültige Verordnung berichtete Matthias Wieser über die neuen Kontakte zum AndreBuchVerlag und die Möglichkeiten des Druckes im Selbstverlag.

Im April oder Mai 2019 sind Autorentage in Kroatien vorgesehen, die Gedankenaustausch, Arbeit an Projekten und Urlaub verbinden sollen. Der genaue Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben. Das Datum für die nächste scribere et legere Runde wurde für den 18. Juni 2018 wieder im „Old School“ festgelegt.

In der Folge des Abends wurden wieder drei kurze Lesungen gehalten.

Margit Heumann las einen unterhaltsamen, humorvollen, aber auch nachdenklich stimmenden Abschnitt aus einem Kapitel ihres Buches „Berglind“. Sie verarbeitete darin auch ihre Erfahrungen und Kenntnisse von Island und ihre Liebe zu Pferden.

Brigitte Sokop erzählte eine Feengeschichte aufgelockert mit bunten Bildern der kleinen, geflügelten Wesen.

Als Dritte amüsierte Irene Tanzberger die Runde mit ihren beiden Gedichten über das, durch die neue Rechtschreibung verloren gegangene H bei manchen Tieren. Die beiden humorvollen Darstellungen sind in „scribere und legere“ nachzulesen.

Für die Anwesenden war es sehr interessant auch die Hintergründe der literarisch bearbeiteten Themen zu erfahren und nicht nur einfach den Text zu hören.

Nachdem die Fragen der Zuhörer an die Lesenden beantwortet waren verabschiedete Matthias die Runde.

Comments are closed.