Lesung im Waldviertel

 

Im großen Saal des Gemeindeamtes Brunn an der Wild stellte der Autor und gelernte Fotograf, Lutz Leopold, am 19. August seine ersten drei Bände: „Waldviertel Kuenringerland, Waldviertel Manhartsberg und Walviertel Wachau“ über das Waldviertel vor. Alle erschienen in der Edition scribere & legere (www.screleg.at).

Die mit qualitätsvollen Fotodrucken ausgestatteten, großformatigen Bände enthalten nicht nur eindrucksvolle Bilder der Bauten und der Landschaften, sondern auch sorgfältig recherchierte geschichtliche Daten.

In harmonischer Zusammenarbeit von Leopold Lutz mit Gertrud Erbler und Laszlo Nemeth ist es gelungen Werke fertig zu stellen, die viel für Viele bieten: Geschichtliche Ereignisse für historisch und an Architektur Interessierte, eine große Anzahl vorzüglicher Rezepte Laszlos zum Nachkochen für Gourmets und nicht zuletzt Geschichten und Gedichte von Gertrud und Lutz für Literaturinteressierte.

Es sind Bücher, in denen man immer wieder blättern und schmökern kann, ohne je Langeweile zu empfinden. Bei der Lesung einzelner Beiträge der Autoren konnte das Publikum einen kleinen Einblick gewinnen.

Mit Spannung kann man die letzten beiden Bände über das Waldviertel erwarten, die bereits in Druck sind.

Dass Lutz Leopold auch ein fleißiger Verfasser von spannenden Kriminalromanen, unter dem Gesamtnamen: Jürgens Mordfälle ist, stellte er mit einer kurzen Lesung aus einem der Romane vor. Mehrere dieser Romane gibt es bereits in einer Sammelkassette.

Alle Bücher sind erhältlich bei Lutz Leopold:  E-Mail  l.leopold@chello.aon.at

Fotos:  Eduard Reininger

Comments are closed.