Marketing für Autorinnen und Autoren

Das Kulturinstitut veranstaltete am 09. Jänner 2018 ein Kurzseminar, auf der Basis einer Kleingruppe, speziell für Autorinnen und Autoren die bereits Bücher verlegt haben bzw. als Selfpublisher verlegen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden vom Leiter des Institutes sowie durch einen Marketingexperten für Druckwerke begrüßt.

Im Rahmen dieses Kurzseminars wurden Problematiken von Verlagen aufgezeigt, die keine Marketingmaßnahmen setzen, sowie die Schwierigkeiten der Selfpublisher bei der Verbreitung ihrer Werke.

Es wurden einige Lösungsmöglichkeiten (Website, Blog, Lesungen, etc.) vorgestellt. Diese wurden individuell mit den anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf ihre speziellen Bedürfnisse und Möglichkeiten des heutigen Mainstreams angepasst und erarbeitet. Innerhalb dieser Gruppe, die geprägt war durch konstruktive und kreative Beiträge, bestand eine lockere und entspannte Atmosphäre.

Eines der Ergebnisse war, dass Marketing nicht teuer sein muss, jedoch für den Einzelnen sicherlich eine eher zeitaufwendige Tätigkeit darstellt.

Gleichzeitig stellte sich aber auch gleich die Frage: Warum überhaupt einen Verlag? Diese nicht unberechtigte Problemstellung werden wir in einer unserer nächsten offenen Runden, nebst Lesungen, ein wenig näher betrachten.

Unsere Termine sowie Themenstellungen werden laufend ergänzt und in den Terminkalendern des Vienna-Journals und des Kulturinstitutes scribere et legere veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass einige Angebote nur durch Voranmeldungen und Mitgliedern zur Verfügung stehen.

 

Comments are closed.