Letztes Treffen in diesem Jahr – Old School

Eine kleine aber feine Runde des Vereins Kulturinstitut „scribere et legere“ traf sich am 9. Dez. 2019 zur letzten Sitzung dieses Jahres im Old School.

Wie immer hat die Gastgeberfamilie den Tisch einladend geschmückt und Leckereien aufgetischt. Sie verdienen daher besonderen Dank für ihr Entgegenkommen im ganzen Jahr.

 

Das Thema an diesen Abend war Winter.

Die Jahreszeit mit zwei Gesichtern, neblig, kalt, kahl, mit Eis, Schnee, kalten Stürmen und dunkel. Aber auch mit glitzerndem Schnee, weiß, hell, glatten Eisflächen mit zarten Frostgebilden, gläserne Eiszapfen, das Sonnenlicht brechend, wunderbare Eisblumen an den Fensterscheiben und den weiß eingehüllten Bergen, die das Land wie Riesen aus einer anderen Welt bewachen.

Nach organisatorischen Informationen (siehe Info für Mitglieder) wurde der Abend mit einer Winterbetrachtung von Josef Gottfried Herder(1744-1803) eingeleitet.

An die Bäume im Winter

Gute Bäume, die ihr die starr entblätterten Arme.

Reckt zum Himmel und fleht wieder den Frühling herab!

Ach, ihr müsst noch harren, ihr armen Söhne der Erde,

Aber dann kommt wieder die Sonne mit dem grünenden Frühling Euch;

Nur kehret auch mir Frühling und Sonne zurück?

Harre geduldig Herz, und bringt in die Wurzeln den Saft dir?

Unvermutet vielleicht treibt in das Schicksal empor.

 

Matthias, Christine, Regina und Gertrud lasen ganz unterschiedliche Geschichten zum Thema Winter vor.

Mit einem Dank an alle für das Kommen und allen guten Wünschen für Weihnachten und das neue Jahr, sowie mit der Einladung auch im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein, schloss Matthias die Runde für dieses Jahr.

Comments are closed.