Kurzgeschichten

„Kurzgeschichten“, war das Thema der Versammlung des Vereines am 12.11.2018 im Antiquitätengeschäft Old School.

Die Moderatorin dieses Abends war Margit Heumann, die ihre Kenntnisse und ihre gründlichen Recherchen über dieses Thema lebhaft, verständlich und mit Beispielen untermauert, an alle weitergab.

Gleich am Anfang brachte sie mit einem Satz das Wesen der Kurzgeschichte auf den Punkt.

Zitat: „Das Lesen einer Kurzgeschichte ist das Aufspringen auf einen fahrenden Zug.“ Dieser Satz analysiert deutlich den Charakter der Kurzgeschichte. Man könnte es so beschreiben. Die Geschichte beginnt mitten in einer Aktion, führt sie weiter zu einem Höhepunkt und endet ebenso abrupt, wie sie begonnen hat, vielfach mit offenem Ende.

Die Moderatorin erzählte dazu die Anekdote von Ernest Hemingway, der in einer Literatenrunde eine Wette abschloss, mit der Behauptung, er könne eine Kurzgeschichte aus nur 6 Wörtern machen. Sein Satz war: „For sale, baby shoes, never worn.“ Er gewann die Wette. Dieser Satz enthält alle Kriterien einer Kurzgeschichte.

Einige Beispiele aus der Weltliteratur, von welchen die Moderatorin Anfang und Ende vorlas, zeigten ebenso deutlich diese besondere Form der Kurzgeschichte.

Dass sich aber nicht alle Kurzgeschichten in eine Lade einordnen lassen, und die Grenzen sehr weit gespannt sind, lehrten die danach vorgelesenen Beiträge aus der Runde. Die abschließende Diskussionsrunde zeigte auch die Schwierigkeit, genaue Grenzen zwischen Kurzgeschichten, Erzählungen Novellen und Anekdoten zu definieren. Was eindeutig alle sein sollten. Egal was sie erzählen, „nicht langweilig.“

 

Comments are closed.