Freitagsgeschichten

Freitagsgeschichten – Ein Angebot der Hauptbücherei der Stadt Wien

Jeden Freitag von 15-16 Uhr werden in der Hauptbibliothek über der U-Bahn-Station Burggasse im Kinderplaneten Kirango Geschichten und Märchen vorgelesen. Alle Kinder sind zum Zuhören und Mitmachen eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am Freitag, dem 15. März gab es eine Geschichte über den Drachen Vulkano, der eine ganze Stadt zerstörte, aber nicht böswillig, nein, nur weil er nichts mehr zum Fressen fand. Die kleinen Zuhörer konnten zusehen, wie der Drache alles zerstörte und dann helfen, beim Wiederaufbau der Stadt. Sie konnten mit beraten, was mit dem Drachen geschehen sollte und fanden eine Lösung. Das Mitmachen bereitete großen Spaß. Für diese Lesung hatte die Vorlesende, Gertrud Erbler, selbst Kinderbuchautorin Häuser einen Berg und den dazugehörigen Drachen gebastelt, um die Kinder aktiv in die Geschichte einzubinden.

Dass diese Lesungen mehrere, besondere Ziele haben, betonte Frau Magistra Barbara Eichinger, die für Kirangeo verantwortlich zeichnet und sehr agil ist, im nachfolgenden Gespräch mit Chefredakteur Matthias Wieser, vom Vienna–Journal.

Diese Lesestunden für Kinder, so betonte Barbara Eichinger, sollen Kinder sehr früh mit Büchern bekannt machen. Sie sollen anregen sie anzuschauen und sie neugierig machen, dass sie, sobald sie dazu fähig sind, auch darin lesen. Leider vergisst man in der heutigen Zeit gerne, dass das Lesen mit zu den ersten Grundlagen des Wissens und der Bildung gehört. Genau das ist auch das Anliegen aller ehrenamtlichen Vorleserinnen.

Außer diesen Freitagsgeschichten bietet Kirango aber auch noch jeden Dienstag von 15-18 Uhr während des Schuljahres Lernhilfe an. Auch das machen geschulte ehrenamtliche Mitglieder. Die Teilnahme an der Lernhilfe ist kostenlos.

Comments are closed.