Aktuell

Liebe Autoren, Leser und Freunde des Kulturinstituts,

  bitte habt Verständnis, dass wegen der krisenbedingten Einschränkungen bis voraussichtlich Ende August keinerlei SCRIBERE&LEGERE-Veranstaltungen mehr stattfinden können. Alle Termine ab September bleiben vorläufig bestehen,…

Literaturtreffen Old School 10.2.2020

Literaturtreffen Old School 10.2.2020   Gertrud hat als Moderatorin des Abends etwas über Lyrik vorbereitet und überrascht uns mit einer „Prosaische Zwischenbemerkung“ (von Erich Kästner)…

Wie man eine Trennung feiert (Leseprobe zum Valentinstag)

Ihre jüngste Tochter war noch keine halbe Stunde aus dem Haus, als Leonhard und Belinda sich in die Augen sahen und nicht wussten, was sie…

Wie gehe ich mit einer kritischen Rezension um?

Wer irgend kann, sollte dafür dankbar sein. Dankbarer noch als für eine gute. Nicht selten erzeugt Negativ-Werbung mehr Interesse als positive. Vielleicht kommt es dabei…

Gertrud Erbler, GROSSMUTTERS GESCHICHTENSCHLOSS (Rez. v. Andreas H. Buchwald)

    In meinen Augen ist die insgesamt gut gelungene Herausgabe von Gertrud Erblers Kindergeschichten der bislang größte „Wurf“ der Autorin. Der intensiv farbig-bebilderte Festeinband…

Rezension in der Zeitschrift logoTHEMA

Die Fachzeitschrift des Berufsverbandes logopädieaustria veröffentlichte in der Ausgabe 2/2019 (16. Jahrgang) eine interessante Rezension zu der Publikation BEULENSPIEGELINCHEN der edition BEULENSPIEGEL im AndreBuchVerlag… weiter…

Das erste Treffen im heurigen Jahr

Das erste Treffen im neuen Jahr des Kulturinstitutes scribere et legere fand am 13. Jänner 2020 in der alt bewährten Lokalität des Old School statt….